Modul 4

Wer spricht wie? Sprechakte/-handlungen erkennen und erläutern (Vertiefung) -
symmetrisch und komplementär, reversibel und irreversibel

Wer spricht wie? Die folgenden (kleineren) Aufträge A bis H trainieren am Beispiel von Auszügen aus ,,Nathan der Weise", Sprechakte/ Sprechhandlungen zu identifizieren und erläutern zu können. (Auszug 1 haben wir bereits teilweise im Unterricht am 25.10. behandelt.)

> Wer noch einmal kompakt wissen möchte, was Sprechakte/Sprechhandlungen sind und was zu einer Gesprächsanalyse gehört, schaut bitte
    auf der Infoseite zu Modul 2 nach.

> Weitere (neue) Aspekte zur Gesprächsanalyse - symmetrische und komplementäre Kommunikation sowie reversible und irreversible
  Kommunikation 
- finden sich auf der Infoseite zu diesem Modul.

Bitte reiche deine Abgabe(n) über das Formular unten bis spätestens Samstag, 30.10., um 23:59 Uhr ein.

Auszug 1 (im Original V. 200-210)

A. Wie kann der Sprechakt Nathans (hier V. 5-8) so genau wie möglich beschrieben werden?

B. Ausgehend von Rechas Reaktion hier in V. 10: Wie lässt sich die Wirkung von Nathans Sprechakt beschreiben?

C. Was signalisiert Nathan Recha mit seiner Botschaft auf der Beziehungsebene? (Dieser Aspekt nimmt Bezug auf das Kommunikationsmodell Schulz von Thuns - wer es noch einmal einsehen möchte: Hier steht eine Zusammenfassung.)

Auszug 2 (im Original V. 211-224 und 227-243)

D. Wähle aus der folgenden Auflistung die Verben aus, die die Sprechhandlungen Nathans, die er hier vollzieht, am besten beschreiben (du kannst mehrere Verben auswählen):

              belehren              beschwichtigen                     einen Vorwurf machen/tadeln               erklären                              hinterfragen

              kritisieren           nachgeben/einlenken         seine Empörung ausdrücken                  jemandem etwas unterstellen

              verspotten          argumentieren                       befehlen/anweisen                                    jemandem etwas vorwerfen

E. Untersuche in Nathans Antwort (hier V. 8-31) die vier Seiten einer Botschaft nach Schulz von Thun. Welche Seite(n) überwiegt/überwiegen in seiner Antwort und woran kann man das erkennen(Dieser Aspekt nimmt Bezug auf das Kommunikationsmodell Schulz von Thuns - wer es noch einmal einsehen möchte: Hier steht eine Zusammenfassung.)

F. Entscheide begründet am Text, wie Nathan hier vor allem (sprachlich) agiert. Spricht er vorrangig...

          (sachlich) darlegend/darstellend/erklärend               argumentativ                      appellativ                      emotional

Auszug 3 (im Original V. 275-287)

G. Wie können die Sprechhandlungen Nathans (hier V. 5-16) so genau wie möglich beschrieben werden?

     Ändern sich seine Sprechhandlungen im Verlauf seiner Antwort?

H. Wenn du dir jetzt einmal nur Rechas Antworten in allen drei Auszügen betrachtest: Entscheide begründet am Text,
     ob die Kommunikation zwischen ihr und Nathan symmetrisch oder komplementär verläuft - und was das über die
     Beziehung zwischen den beiden Figuren aussagt. 
(Dieser Aspekt nimmt Bezug auf den Aspekt der Art und Weise von
     Kommunikation - symmetrisch oder komplementär -, der auf der Infoseite zu diesem Modul erläutert wird.)

 

Einreichung Modul 4

Dankeschoen! Du hast erfolgreich eine Abgabe zu Modul 4 eingereicht.

Die Frist fuer Abgaben zum Modul 4 ist abgelaufen.